· 

Kulturschutznetz

Wachsender Kohlrabi, fürs Unkrautzupfen ist das Kulturschutznetz zur Seite gelegt.
Wachsender Kohlrabi, fürs Unkrautzupfen ist das Kulturschutznetz zur Seite gelegt.

Vielleicht irritiert es manche beim Blick auf unsere Gärtnerei - ein paar Beete sind zugedeckt. Es ist das junge Kohlgemüse, das wir mit einem Kulturschutznetz schützen! Denn Kohlgemüse schmeckt nicht nur uns, sondern auch einigen Insekten wie dem Kohlweißling, dem Erdfloh und der Kohlfliege. Das Netz hat eine Maschenweite von 0,8 mm, da sind die ungebetenen Gäste bisher nicht durchgekommen. Weil das Gewebe leicht ist, wird es von den wachsenden Pflanzen angehoben. Anders als ein Vlies lässt es einen schnellen Luftaustausch zu - so ist es darunter nicht wesentlich wärmer als außerhalb. Dass das Netz aus Kunststoff ist, freut uns natürlich nicht, aber das sehr robuste Material erlaubt eine Nutzungsdauer über viele Jahre. Es sollte dabei nicht in Kleinteile zerfallen, die in der Umwelt landen könnten, und so halten wir Plastik in diesem Fall für vertretbar.

Vor ein paar Tagen haben wir fürs Jäten ein paar Beete aufgedeckt - die schönen zarten Kohlrabi werden bald schon erntereif sein! Rotkraut, Weißkraut, Kohl, Karfiol und Brokkoli dürfen noch etwas länger im moderaten Herbstwetter wachsen. 

Ich möchte per Newsletter über Neuigkeiten informiert werden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wir sind Mitglied von Bio Austria und werden von der Austria Bio Garantie kontrolliert. Die Ernte des Jahres 2021 ist aus Umstellung auf kontrolliert biologische Landwirtschaft.